Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Mittwoch, August 24, 2005

Wimmelnder Bodenbelag

Etwas rätselhaft, wie der Perlentaucher zwei Nachbetrachtungen zum Weltjugendtag in der FAZ zusammenfasst:
"Der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil empfand beim Weltjugendtag die 'elementare Kraft, die der Glaube in früheren Jahrhunderten noch hatte'. Sein Kollege Ulrich Holbein beklagt dagegen die 'kollektive Unfähigkeit, Scham zu entwickeln angesichts der Anmaßung, wimmelnder Bodenbelag könne einem als amusisch vorausgesetzten Gott 'gefallen''."

Technorati Tags: ,

1 Comments:

At 8/24/2005 01:44:00 nachm., Blogger Petra said...

Der Text von diesem Holbein ist dermaßen indiskutabel blöd und pseudolustig, dass ich ihn Dir ersparen werde...

Natürlich waren die beiden Artikel ("Das Wunder von Köln", "Der Plunder von Köln") vond der FAZ augenzwinkernd antithetisch gemeint. Ich frage mich nur, ob Hr. Holbein etwa über das Judentum (oder gar über den Islam) auch im gleichen Ton schreiben würde, wie hier über das Christentum...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home