Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Donnerstag, August 18, 2005

Prophezeiung

Benedikt XVI. überzeugt mit Charisma, Standfestigkeit und Klarheit. Genau das ist es, was Christen von ihren „Hirten“ erwarten. Und genau das fehlt vielen landes- und freikirchlichen Leitern. Natürlich gibt es erfreuliche Ausnahmen. Aber die Mehrheit ist – man lese einmal kirchliche Stellungnahmen! – unsicher. Und der Unsichere sehnt sich nach Festem. Beneiden nicht deshalb manche evangelische Kirchenführer insgeheim sogar den Papst? Wenn sich hier – im Grundlegenden – nichts ändert, wird der Publizist Johannes Groß recht bekommen, der vor fast 30 Jahren prophezeite: „Was in 100 Jahren in Europa noch an Volkskirche besteht, wird katholisch sein.“ [Helmut Matthies, IDEA, via fonolog]
Untergangsszenarien für das evangelische Staatskirchentum in Deutschland (vulgo Protestantismus) sind uns in diesem Notizbuch bereits vertraut.

Technorati Tags: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home