Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Dienstag, November 29, 2005

Norbert Trelle

Anfang November hatte eine Glosse in der FAZ auf ein Phänomen aufmerksam gemacht:
"In Deutschland häufen sich die Fälle, daß eine Diözese ein Jahr und länger auf die Ernennung eines neuen Bischofs warten muß. So war es jüngst in Magdeburg und Augsburg, so ist es in Hildesheim. Ein irritierendes Signal, selbst wenn hier und da ein Kandidat das ihm angetragene Amt abgelehnt haben sollte. Denn soll die Botschaft einer quälend langen Vakanz lauten, daß es auf den Bischof eigentlich nicht ankommt? Oder muß man sich gar vorstellen, daß die Suche nach geeigneten Kandidaten inzwischen fast aussichtslos ist? Das dürfte wohl nicht wahr sein."
In Hildesheim legt gemäß Preußenkonkordat der Heilige Stuhl dem Domkapitel eine Dreierliste von Bischofskandidaten vor, aus der in freier, geheimer Abstimmung der neue Bischof gewählt wird. Die Ernennung ist dann Sache des Heiligen Stuhls. Das Preußenkonkordat trifft keine ausdrückliche Feststellung zur Frage, ob Rom jeden Gewählten ernennen muss.

Zwar sollten auf der römischen Dreierliste nur Kandidaten stehen, die im Falle der Wahl auch tatsächlich ernannt würden. Doch fällt in die Zeit der Hildesheimer Sedisvakanz auch der Wechsel im Papstamt - und damit die Möglichkeit, dass Papst Benedikt XVI. diese Eignungsfragen anders beurteilt hat als sein Vorgänger. Was immerhin den Zeitverzug erklären würde.

Nun soll heute, so berichtet jedenfalls der Kölner Stadt-Anzeiger, die Wahl von Norbert Trelle (63) zum neuen Oberhirten annonciert werden. Sollte dies zutreffen und sich an der gegenwärtigen Praxis des Amtsverzichts mit 75 Jahren nichts ändern, so wäre seine Amtszeit jedenfalls kürzer als die seiner Vorgänger Josef Homeyer (1983-2004), Heinrich Maria Janssen (1957-1982) und Joseph Godehard Machens (1934-1956). Übrigens zeigt diese Liste, dass ein Jahreswechsel zwischen Erledigung und Neubesetzung eines Bischofsstuhls jedenfalls in Hildesheim keine Neuigkeit ist.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home