Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Donnerstag, Dezember 01, 2005

Abweichung vom Manuscript

In ihrer Regierungserklärung sprach Angela Merkel gestern diese Sätze:
"Wir brauchen einen Dialog mit dem Islam. Wir müssen einander verstehen lernen; das gehört dazu. Wir müssen im Übrigen darauf achten, dass wir unsere eigene Religion, das Christentum, ausreichend verstehen, soweit wir Christen sind - das gilt auch für andere, die anderen Religionen anhängen -; denn einen Dialog der Kulturen kann man nur führen, wenn man sich seiner eigenen Kultur auch wirklich bewusst ist.

Wir werden das offen und ehrlich tun. Wir werden vor allen Dingen Differenzen eindeutig benennen, wo immer sie auftreten."
Sie wich damit in bemerkenswerter Weise vom Manuscript ab, wo nur dies gestanden hatte:
"Dem Dialog mit dem Islam kommt eine große Bedeutung zu. Wir müssen einander verstehen lernen. Wir werden einen offenen und ehrlichen Dialog führen. Dabei werden wir Differenzen nicht verwischen, sondern sie eindeutig benennen."
Eine Steilvorlage für Norbert Lammert.

1 Comments:

At 12/01/2005 11:04:00 vorm., Anonymous fra said...

Leider hat Herr Lammert aber auch neulich gemeint:

Warum kann man in Deutschland das Kopftuch nicht verbieten, wenn es in der Türkei auch geht.

Ohne zu bedenken, was für ein Staat die Türkei ist, und wem er mit solchen Aussagen nützt.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home