Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Donnerstag, Februar 16, 2006

Genuin protestantischer Kampfbegriff

Der Münchner Moraltheologe Friedrich Wilhelm Graf im Interview mit der Welt [via Perlentaucher]:
Es gibt eine paradoxe Gleichzeitigkeit von Säkularisierungstendenzen und Revitalisierungstrends des Religiösen. Der Fundamentalismus-Begriff allerdings stammt aus protestantischen Debatten. Von "Fundamentalismus" ist erstmals im frühen 20. Jahrhundert in den USA die Rede. Oft wird vergessen, daß wir einen genuin protestantischen Kampfbegriff zur Analyse islamischer Entwicklungen benutzen. Möglicherweise ist das kein sehr kluges Vorgehen.
Technorati Tags: , , ,

2 Comments:

At 2/17/2006 11:26:00 vorm., Blogger dilettantus in interrete said...

Zu ergänzen ist, daß "fundamentalism" ursprüglich (z.T. noch heute?) eine positiv gemeinte Selbstbenennung war!

 
At 2/17/2006 11:29:00 vorm., Blogger mr94 said...

Ja, zum Teil heute noch! Kommt immer auf den Kontext an.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home