Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Freitag, Oktober 14, 2005

Kommentarspam

Da der Kommentarspam in den letzten Tagen immer mehr zunimmt, sehe ich mich zum Handeln gezwungen. Ich neige im Moment dazu, anonyme Kommentare nicht mehr zuzulassen. Um zu kommentieren, wäre dann ein Blogger-Konto nötig. Denn die Alternative dazu - den Zwang, eine verzerrt dargestellte Buchstabenkombination abtippen zu müssen - finde ich relativ lästig, gerade für Stammleser.

Wie seht Ihr das?

9 Comments:

At 10/14/2005 10:02:00 vorm., Anonymous Dybart Simpson said...

Ich dagegen fände es ziemlich lästig, mir nur zum kommentieren ein blogger.com-Konto anlegen zu müssen.

 
At 10/14/2005 10:08:00 vorm., Blogger Petra said...

Martin, es gibt ja auch etwas dazwischen: "Sonstiges" - einen Namen reinschreiben ohne blogger-Konto. (Was allerdings viele User nicht checken...)

Übrigens haben die Kommentar-Spams, die ich bisher gesehen habe, ausnahmslos ein (pseudo-)Blogger-Konto. Mit dem Verbot von anonymen Kommentaren wäre also nichts gewonnen.

 
At 10/14/2005 10:14:00 vorm., Blogger mr94 said...

Klar gibt es das. Aber hilft das gegen Kommentarspam? Es gibt doch keine Einstellungsmöglichkeit, die das erzwingen würde.

Meine Kommentarspams sind immer anonym... Ich werde wohl in den nächsten Tagen mal beide Varianten testen.

 
At 10/14/2005 10:18:00 vorm., Anonymous fra said...

Also, ich als Nicht-blogger aber Blog-leser würde natürlich für die Buchstaben-kombo oder Petras Vorschlag plädieren.

 
At 10/14/2005 10:30:00 vorm., Blogger mr94 said...

Ernsthaft? Lieber jedesmal so einen Scheiß abtippen müssen als einmal ein Konto anlegen, den Cookie akzeptieren und dann nie wieder belästigt werden?

Ich staune.

 
At 10/14/2005 10:51:00 vorm., Blogger Petra said...

Ach geh, Martin, sei nicht so.
Du kannst ja meinetwegen anonyme Kommentare verbieten - aber weise dann bitte irgendwo in Deinem Blog darauf hin, dass es auch die Option "Sonstiges" gibt - damit auch "the technically challenged" bei Dir kommentieren können, ohne gleich ein Blogger-Konto anlegen zu müssen.

Es gibt ja schließlich auch andere Blog-Anbieter - würdest Du Dich denn freuen, bei jedem Anbieter gleich ein Konto erstellen zu müssen?

 
At 10/14/2005 11:00:00 vorm., Blogger mr94 said...

Ich verstehe nicht ganz, was Du meinst. Entweder muss künftig jeder bei jedem Kommentar eine Buchstabenkombination abtippen. Oder jeder muss ein Blogger-Konto haben.

Alles andere würde nicht gegen Kommentarspam helfen. Im Moment lösche ich den ganzen Scheiß per Hand - praktisch sofort nach jedem einzelnen Beitrag kommt ein Spammer, und immer öfter hinterlässt er gleich mehrere Spams. Einen Tag offline - und ich kann erst einmal zehn Minuten Spam löschen. Das war vor ein paar Wochen noch anders.

Ich persönlich finde diese Buchstabenkombinationslösung ziemlich lästig. Ein Konto hingegen ist schnell angelegt, und Ruhe ist. Aber wenn Ihr das alle anders seht, dann dürft Ihr halt künftig abtippen...

Ich selbst habe diverse Konten. Bei Ralf zum Beispiel konnte man früher nicht ohne 20six-Konto kommentieren.

 
At 10/14/2005 11:26:00 vorm., Blogger Petra said...

Gut, wie Du meinst. Ist ja schließlich Dein Blog....

 
At 10/14/2005 12:19:00 nachm., Blogger mr94 said...

So, ich habe jetzt bis auf Weiteres die Wortbestätigung aktiviert.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home