Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Montag, Dezember 27, 2004

Bernd Ulrich in der Zeit 53/2004 ("Zumutung des Glaubens"): Natürlich kommt das Christentum ohne Zumutungen nicht aus. Vielmehr ist es von Anfang an als eine solche gedacht gewesen. Dieser Glaube ist eingespannt in Widersprüche: der Gott, der einer ist und drei, allmächtig ist und Mensch wird, der stirbt, um dann wieder zu leben; die ungeheure Zumutung der Feindesliebe; der Mensch, der von Jesu gerettet wurde und doch ständig in voller Freiheit zur Schuld leben muss.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home