Das Notizbuch ist umgezogen. Sie werden weitergeleitet…

Sie sollten automatisch weitergeleitet werden. Falls nicht, besuchen Sie bitte http://commentarium.de und aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen.

Mittwoch, Juni 14, 2006

B16 vs. JP2

Heute um 21 Uhr.

Wie viele Katholiken spielen eigentlich in der deutschen Nationalmannschaft?

9 Comments:

At 6/14/2006 10:41:00 vorm., Blogger born bin bøsn said...

Asamoah und Metzelder und Klose

 
At 6/14/2006 09:19:00 nachm., Blogger Petra said...

Und Podolski nicht? Ist doch schließlich auch 'n Pole... ;-)

 
At 6/15/2006 11:28:00 nachm., Blogger Alfred said...

Lehmann ist auch katholisch und laut Interview geht er auch in die Kirche wenns denn möglich ist. Jedenfalls ist ihm der Glaube wichtig. Die Oma hat Wert darauf gelegt in Essen, dass er sonntags zur Kirche geht. Dank an die Omas!!!!
Und Frings hat sich vor dem ersten Spiel bekreuzigt, also in Deutschland ist das ein klares Zeichen... Metzelder - übrigens ein Verwandter von mir hihi, wenn auch nur angeheiratet- ist wie gesagt auch kath...
Und Ballack ist evangelischer Christ, der hat zum Glauben gefunden, was ihn mir sympathisch macht

 
At 6/16/2006 05:19:00 nachm., Blogger Dr. Matthias O. Will said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 
At 6/17/2006 06:51:00 nachm., Blogger Alfred said...

mir aber nicht, sorry, lieber Matthias

 
At 6/17/2006 10:31:00 nachm., Blogger Dr. Matthias O. Will said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 
At 6/18/2006 11:06:00 vorm., Blogger Petra said...

Matthias: Sei bitte nicht mühsam.

Ja, evangelische Christen sind genauso Christen, wie es katholische (oder anglikanische, orthodoxe, baptistische usw.) Christen sind.

Und nein, es ist aber nicht egal. In dem Sinn: natürlich ist der Glaube an den Auferstandenen am wichtigsten. Aber... Den Rest lies bitte im KKK nach.

 
At 6/18/2006 06:40:00 nachm., Blogger Alfred said...

Lieber Matthias, ich bin mit einer evangelischen Frau verheiratet und spüre schmerzliche das Trennende. Es ist einfach schön, den gemeinsamen Glauben in Fülle zu haben. Meine Frau leidet sehr an ihrer Kirche - und ich ermuntere sie natürlich, zu ihrer Gemeinde zu gehen. Aber ihr fehlt das Spirituelle.
Als gute Protestantin ist ihr aber Kirche nicht so wichtig, und die Liturgie dort ist ihr zu kopflastig. Bei Katholens stört sie der Papst (kann ich nicht versthen) und die Sexualethik (kann ich verstehen) und der Zölibat (der sie nicht betrifft).

 
At 6/23/2006 03:28:00 nachm., Blogger Dr. Matthias O. Will said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home